Wiedergutmachung reloaded? 'Deutschtürken' und der Holocaust

  • Es ist ein Aufbruch in weithin unbekanntes Gelände, eine erste Annäherung an Fragen, die bislang kaum gestellt wurden: Was wissen "Deutschtürken" über den Holocaust? Wie beurteilen sie die deutsche "Vergangenheitsbewältigung" – und welche Schlüsse ziehen sie daraus für aktuelle politische Fragen, zum Beispiel die deutsche Haltung gegenüber Israel? Drei Viertel der "Deutschtürken" geben an, noch nie eine KZ-Gedenkstätte, ein jüdisches Museum oder das Holocaust-Mahnmal in Berlin besucht zu haben. 47 Prozent halten eine Wiederholung des Holocaust entweder in Deutschland oder im Ausland für möglich.


    Bei allem Interesse an der Auseinandersetzung mit dem Holocaust stößt die offizielle deutsche Vergangenheitspolitik jedoch auf Skepsis. 60 Prozent der befragten "Deutschtürken" halten den Umgang der Deutschen mit ihrer Geschichte für "eher abschreckend". 43 Prozent sehen in der intensiven Beschäftigung der Deutschen mit der Judenverfolgung "eher ein Zeichen von Schwäche".


    Teilhabe an der Erinnerung an den Holocaust, Empathie mit den Opfern, aber kein automatisches Bekenntnis zu Israel – das könnte, auf eine Formel gebracht, die Haltung der "Deutschtürken" zum Holocaust sein, wie sie sich in der Umfrage spiegelt. Das Gedenken soll nicht mehr nur Sache von Tätern und Opfern sein, von Deutschen und Juden, sondern Teil des Menschheitsgedächtnisses, das alle Völker, einschließt. Was eine solche Universalisierung des Gedenkens freilich für das künftige Verhältnis Deutschlands und Israels bedeutet, ist noch völlig ungeklärt.


    Quelle: Zeit online

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Der "springende Punkt" wäre hier eigentlich der Massenmord an den Armeniern 1915/16.
    Türkisch "tehcir".
    Dieses Wort läßt sich wohl trefflich mit "Zwangsumsiedelungspolitik" übersetzen.
    [Meinen Brüdern im Geiste, sollte diese Floskel geläufig sein.]


    Wie dem auch sei, in der Türkei zwingen gewisse Paragraphen, gewisse Dogmen zu aktzeptieren. (justiziabel)


    Wenn ich nun eine andere Sichtweise hätte, wie fahre ich damit in Deutschland? [size=7](um vorzugreifen: pro Armenien)[/size]
    btw: Würde mich die Schweiz, oder vielleicht Finnland, auf meiner nächsten Reise verhaften und an die Türkei ausliefern, weil ich öffentlich einen Dialog gesucht habe?
    [size=7](europäischer Haftbefehl sei Dank)[/size]


    Werde mir wohl demnächst das Wilkomirski-Syndrom diagnostizieren lassen, und unbeschwert und sorgenfrei in das "feige Spießbürgertum" wechseln.

    Well somebody told me
    you had a boyfriend
    who looks like a girlfriend
    that I had in February of last year
    it's not confidential
    I've got potential

  • So ist es Sporti! Aber der Holoklauscht ist ja einzigartig in der Geschichte...


    Werden dann jetzt demnächst "Deutschtürken" ( :lol: ) in KLs oder "Museen" deportiert um zur Holo-Religion zu konvertieren?
    Wie auch immer, sie haben Recht, wenn sie sagen, die intensive Beschäftigung der Deutschen mit der Judenverfolgung sei "eher ein Zeichen von Schwäche".

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • @ Selbstschutz: ;-)



    Könnte dazu wohl reichlich zitieren, natürlich 1:1, in der Originalversion. [size=7](Wilkomirski + Konsorten)[/size]
    Müßte die OHL aber abnicken, weil es wird ja neuerdings auch das zitieren von Lügengeschichten bestraft.


    [size=7]
    (Das LÜGEN aber nicht, das ist dann direkt pathologisch)[/size]


    Wobei, wir könnten dabei nur verlieren... Internetnazis werden auch mal abgestraft, glaub´ mir das!

    Well somebody told me
    you had a boyfriend
    who looks like a girlfriend
    that I had in February of last year
    it's not confidential
    I've got potential

  • Wenn jemandem per PN dabei geholfen wird im Internet Recherche zu betreiben, wer wollte das verteufeln?


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Wir hatten in der Berufsschule einen Türken, der hatte immer Angst davor, dass wir irgendwann die KLs wieder eröffnen und diesmal die Türken interniert werden. :lol:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Was soll der mist von wegen Deutsch-Türken.??
    Das sind keine Deutsch Türken, sondern Türken die in meinem Land leben.


    Hmm die Frage ist nur ob die ganzen türken überhaupt das Recht haben dazu ihre eigene Meinung zu haben.


    Die sollen nach ihrer eigenen Geschichte gucken.

    Das Recht muß nie der Politik,
    wohl aber die Politik jederzeit dem Recht angepasst werden.

  • @Revolu...
    Warum steht "Deutschtürken" in Anführungszeichen?


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ich komme selbst aus einer Stadt mit sehr vielen Türken und diese würden sich alle hüten deutsche Schuldkomplexe anzunehmen. Habe mich schon mehrmals auch mit einigen Botzkurts unterhalten und sie fanden Hitler und das deutsche Reich alle gut. Meine Tante ist selbst Lehrerin an einer Schule, auf der es viele Ausländer gibt und hat auch schon öfters erwähnt, das gerade die Türken die Zeit des Nationalsozialismus wieder herbei sehnen, während deutsche Schüler das nicht so sehen, daher solltet doch gerade ihr froh über eine solche Entwicklung sein. Die Botzkurts zum Beispiel sind euch gegenüber auch ideologisch garnicht so verschieden, hassen aber die Rechten, weil ihr offen gegen Türken auftretet und deren Religion in den Dreck zieht, darum kloppen einige von ihnen auch gelegentlich ein paar Neofaschisten zusammen, was ich auch gut verstehen kann. Was möchte der dumme deutsche besoffene Prollrechte diesen Leuten auch entgegen setzen. Im vergleich zu den deutschen Nationalisten, nehmen es gerade die grauen Wölfe mit dem Kraftsport besonders ernst und verstecken sich nicht hinter ihren schmächtigen Kameraden, die ja ach so gerne millitant wären, was sie natürlich nicht sind. Gerade die AN's sind ja wohl der größte haufen scheisse, den die NPD je ins Leben geschissen hat.

  • Ja das Stimmt die meisten neo-nazis haben leider die alten deutschen werte längst vergessen.
    Saufen und brüllend durch die Straßen rennen? Das hat nichts mit den alten nationalsozialistischen werten zu tun.
    Und dennoch sind mir die ganzen neo-nazis lieber als irgentwelche Türken oder sonst wär.


    Gute kameraden braucht das Land. ;-)

    Das Recht muß nie der Politik,
    wohl aber die Politik jederzeit dem Recht angepasst werden.

  • Was sickert denn hier ein?


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "Noname84"

    Was möchte der dumme deutsche besoffene Prollrechte diesen Leuten auch entgegen setzen. Im vergleich zu den deutschen Nationalisten, nehmen es gerade die grauen Wölfe mit dem Kraftsport besonders ernst und verstecken sich nicht hinter ihren schmächtigen Kameraden, die ja ach so gerne millitant wären, was sie natürlich nicht sind. Gerade die AN's sind ja wohl der größte haufen scheisse, den die NPD je ins Leben geschissen hat.


    :lol: Bin mal so frei und gehe auf Deine primitiven Äußerungen ein.


    1. Es gibt ganz sicher auch "Rechte", die das genaue Gegenteil von dem sind, was Du hier stereotypisierst. Quantifizieren kann das eh keiner, von daher erübrigt sich auch eine weitere Diskussion darüber.


    2. Mit den grauen Wölfen gibt's selten Probleme, da die in ihren Ghettos leben, in denen Deutsche kaum noch verkehren. Merkwürdigerweise vernimmt man aber auch nur Meldungen von "Migrantengruppen", die sich zusammenrotten und zuschlagen. Die wissen, daß sie alleine kaum eine Chance haben und versuchen es daher auch erst gar nicht. Das ist zugegebenermaßen klever und eine Charaktereigenschaft, die man den Deutschen gezielt ausgetrieben hat (Gemeinsinn).


    3. ANs haben nichts mit der NPD zu tun!

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)


  • Du sollst ja auch einer von den schmächtigen Kameraden sein, die sich hinter anderen verstecken. :lol:


    PS: Noch drei Wochen... :wink:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Hier gehts ja fast schon so zu wie auf einen Viehmarkt. Ich weis gar nicht mehr was ich hier schreiben soll. Was hier sich alles so herumtreibt. Ich hasse nichts mehr als irgendwelche linken Kommentare. Die Türken haben hier alle nichts verloren. Egal ob sie rechts sind oder sonst irgendwas. Sie sind fremd hier in Deutschland und müssen wieder zurück in die Türkei. Genauso wie alle anderen Ausländer. Auch die hier geborenen Türken haben kein Recht hier zu leben. Ihr Schicksal liegt dann in ihren Abstammungsland.
    Es gibt doch viel wichtigere Dinge, als das wir uns noch um Türken einen Kopf machen sollten. Es tut mir Leid, aber ich bin eben nur ein primitiver Nationalist mit solcher menschenverachtender Anschauung, wie es vielleicht von anderen genannt wird.