Heute schon gekotzt? Offener Brief eines Mohammedaners.

  • Ich bin ein Muslim und weiß, wovon ich rede! Ich war der erste Vorsitzende zweier islamischer Vereine , die mittlerweile aufgelöst sind. Ich konnte aufgrund meiner sprachlichen und politischen Kenntnisse in den islamischen Raum eindringen, der für Europäer gemeinhin geschlossen ist. Seit 1968 beobachte ich die islamische Szene in Deutschland. Seit einer Zeit also, da noch niemand daran dachte, Moscheen einzurichten und keine Gedanke an eine doppelte Staatsbürgerschaft von Muslimen aufkam.


    Die CM hat richtig erkannt, daß wir eine Inflation von Moscheebauten und Moschee-Bauplänen haben. Natürlich ist dies kein Zufall. Die schleichende Besetzung Deutschlands und der anderen mitteleuropäischen Staaten durch die Muslimbrüder bzw. den Islamischen Weltkongreß nimmt handfeste Formen an. Bei allen muslimischen Gruppen in Deutschland ist dies – trotz Rivalisierens untereinander – das Hauptziel. Darüber soll sich niemand täuschen lassen.


    Die bereits bestehenden Moscheen und Zentren der islamischen Vereine und Gruppen in Deutschland sind weit mehr als nur die Stätten religiöser Erbauung und Unterrichtung. Angeschlossen und geheim dienen sie der Ausbildung und Disziplinierung einer Menge türkischer Reservisten innerhalb der schon bestehenden islamischen Geheim-Armee.


    Junge Türken, die in der Türkei ihren Militärdienst abgeleistet haben und aus Fundamentalisten-Familien stammen, werden von der IGMG (Islamische Gemeinschaft Milli Görüs) nach Deutschland geholt. Die Mitglieder der IGMG werden veranlaßt, ihre Töchter, die durch ihre Geburt in Deutschland eine Daueraufenthaltserlaubnis besitzen, mit den von der IGMG Ausgewählten zu verheiraten. Mit dieser Heirat erwirbt der junge Türke ebenfalls die Daueraufenthaltserlaubnis. So entsteht eine Geheim-Armee.


    Als Zentrum wurde Deutschland ausgewählt, weil hier der größte Prozentsatz der Auslandstürken lebt und alles verpönt und verboten ist, was nach Ausländerfeindlichkeit riecht. So wird jede berechtigte Warnung als Ausländerfeindlichkeit zurückgewiesen und den islamisch-fundamentalistischen Aktivitäten die beste Tarnung verschafft.


    Ich kenne die Geisteshaltung aller islamischer Gruppen in Deutschland. Wir waren als wenige deutsche Muslime in dem Irrglauben, daß man aus dem Kreis der Fanatiker einen großen Teil der Christenhasser eliminieren könnte. Doch dies geht nicht. Selbst der kleinste Muslim fühlt sich erhaben über alle christlichen Europäer. Man gebe sich keiner Täuschung hin, daß sich diese Entwicklung eines Tages in Wohlgefallen auflöst. Das wird nicht der Fall sein.


    In letzter Zeit wird viel über die Doppel-Staatsbürgerschaft der Türken gesprochen. Seit vielen Jahren fordern die islamischen Fundamentalisten, die doppelte Staatsbürgerschaft, allerdings nicht öffentlich. Denn das wird in Unkenntnis der damit verbundenen Gefahren von den Deutschen selber besorgt.


    Mit der Erfüllung dieser Forderung wird den Islamisten ein ganz wichtiger Schritt zur Realisierung ihrer Herrschaftspläne über Europa gelungen sein. Sollten sich nämlich etliche dieser Fundamentalisten etwas zu weit "aus dem Fenster beugen", so können sie auf ihre türkische Staatsbürgerschaft pochen und sind vor Nachstellungen sicher.


    Was in der Türkei unmöglich ist, kann hier auf deutschem Boden ungestört durch deutsche Behörden getan werden: der Aufbau einer islamisch-fundamentalistischen Streitmacht der Muslimbrüder. Hinter deren Aktivitäten stehen die IKHWAN al MUSLIMIN mit Sitz in Pakistan und der RABITA al ISLAMI mit Sitz in Mekka. Beide werden finanziert von den reichen Ölstaaten.


    Die wegen der scheußlichen Morde an wehrlosen türkischen Frauen und Kindern erzeugte Hysterie des hochgespielten "Ausländerhasses" kommt den Islamisten wie gerufen. Unter diesem Deckmantel können sie ihre Aktivitäten ungehindert ausdehnen. Jede Opposition gegen die islamistischen Bestrebungen kann so unter dem Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit oder gar Volksverhetzung zum Schweigen gebracht werden.


    Hinzu kommt, daß es christliche Kreise gibt, die das Aufkommen des Islam sogar fördern, in der irrigen Vorstellung, im Falle eines Sieges des islamischen Fundamentalismus selber verschont zu bleiben. Aber jeder sollte wissen, daß es mit den Islamisten keinen Dialog gibt. Es gibt nur Unterordnung unter den Fundamentalisten. Und diese Leute kennen weder Dank noch Anerkennung für geleistete Dienste. Sie kennen nur rücksichtsloses Machtstreben.


    In letzter Zeit ist weiter zu beobachten, daß sich die persönlichen Beziehungen zwischen Deutschen und Türken merklich abgekühlt haben. Eine interne Anweisung des IGMG Köln fordert auf zum Abstand gegenüber den Christen. Ja mehr noch: Es wird zu Übergriffen auf Türken aufgefordert, um den deutschen Staat zu provozieren, damit jegliche Abwehr als Ausländerhaß bewertet, negativ beurteilt und ausgeschlachtet werden kann.


    Einige Aussagen der IGMG machen deren Ziele deutliche: "Nieder mit allen außerhalb des Islam stehenden politischen Systemen! Die Macht steht allein Allah, dem Propheten und den Gläubigen zu. Wer sich der Scharia widersetzt, dem zerquetschen wir den Schädel."


    Und deutlicher noch: "Der Europäer ist ein Atheist und Götzenanbeter, ein Wucherer, Kapitalist, Sozialist, Zionist, Kommunist und Imperialist, ständig brünstig und besoffen, ehebrecherisch und materialistisch. Er hat sich dem Teufel verschrieben. Sie sind Agenten und Spione. Sie können als Arzt auftreten, als Krankenpfleger, als kluger Lehrer, als Gewerkschaftler, aber alle sind Feinde des Islam."


    Das sind Aussagen der IGMG zur Gastgesellschaft der Deutschen! Man kann mir vorhalten, daß ich die Situation dramatisiere. Ich verfolge aber als "Insider" seit Jahren diese Entwicklung mit wachsendem Entsetzen. Ich fühle mich gedrängt, auf eine Entwicklung in Deutschland hinzuweisen, die – so sieht es aus – für alle Europäer zu einer allumfassenden Katastrophe wird, wenn sie nicht rechtzeitig gebremst wird. Ich meine mit der kommenden Katastrophe die Unterwerfung der Europäer unter das Diktat des fanatischen Islam.


    Die Ausbreitung des fundamentalistischen Islam wird von deutschen Stellen vorangetrieben. Man denke nur an die vielen Baugenehmigungen von Moscheen. Fast jede Woche entsteht in Deutschland eine neue Moschee. Man denke auch an die Förderung des christlich-islamischen Dialogs durch die christlichen Kirchen und in den Kirchenzeitungen.


    Lassen Sie es sich von einem erfahren deutschen Muslim sagen, der aufgrund seiner politischen Tätigkeiten in islamische Räume vorstoßen konnte, die den Christen gemeinhin verschlossen sind: Es gibt keinen christlich-islamischen Dialog! Von islamischer Seite gibt es überhaupt keine auf gegenseitiges Verständnis ausgerichteten Dialoge. Da gibt es nur Unterwerfung! Nach islamischer Lehre haben sich alle Nicht-Muslime dem Islam zu unterwerfen.


    Was mit der Buhlerei um einen christlich-islamischen Dialog nicht anerkannt wird, ist das Ziel, das Christentum auszudünnen. Und es soll mir kein herrschender Politiker sagen, daß er dies nicht wisse, Die Herren Politiker, die von gutgläubigen Christen gewählt werden, betrügen diese ihre eigenen Wähler. Sie lassen zu, daß ihre eigene Religion im eigenen Land an die Wand gedrückt wird. Und dies, obwohl sie in ihrer Bibel die ausdrückliche Warnung und Mahnung haben: "Wenn du den Fremden aufnimmst, wird er dir Unruhe bringen und du wirst zu einem Fremden in deinem eigenen Haus" (Sirach 11,35).


    Beschämend, das sie sich das von einem Muslim sagen lassen müssen! Aber ich bin ein deutscher Muslim. Und ich wehre mich dagegen, das klare Denken deutscher Bürger durch Lichterketten und anderes trüben zu lassen. Die Deutschen kennen keinen Ausländerhaß. Dieses Phantom wird nur aufgebaut, um jegliche Kritik zum Schweigen zu bringen und die Gefahr der totalen Unterwanderung Deutschlands durch fanatische Muslime nicht erkennen zu lassen.


    Die Politiker werden wegen ihrer Sympathien für eine Multi-Kulti-Gesellschaft keinen Dank ernten. Was damit erreicht wird, ist einzig und allein, daß die deutsch- und christenfeindlichen Kräfte zu noch größeren Unverschämtheiten gegen deutsche Bürger ermuntert werden. Die deutschen Politiker sollten zur Kenntnis nehmen, daß die ausländischen Muslime über "dummes deutsche Mann" nur lachen können.


    Alle, die ihre Sympathie für eine Multi-Kulti-Gesellschaft zeigen, sollen sich nicht in dem Wahn wiegen, in Zukunft verschont zu werden. Sie werden genau so unterdrückt und erdrückt wie andere Nicht-Muslime auch. Denn die fanatischen Muslime sind Egoisten die nichts, aber auch gar nichts neben sich dulden.


    Quelle: Leserbrief auf RP-Online

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Mehr als hoffen bleibt einen kaum übrig. Sehen wir der Wahrheit ins Geschicht: Fatima Roth wird es doch als "gelungene Integration und als Zeichen von Toleranz" (oder ähnliches Gesülze) sehen, wenn hier die Schariah eingeführt werden wird. Deutschland wird nicht erwachen, das werden solche Pestbeulen wie Roth & Böhmer schon zu verhindern wissen.

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Der Islam ist eine verachtungswürdige Form der "Religion" , welche hoffentlich irgendwann einmal von der Erde getilgt wird. Dieses Geschwätz von " friedliebender Religion " u.s.w. ist scheinheiliger Dreck. Man betrachte sich nur folgenden Passus aus der Scharia:



    Original Text:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Harbi


    Wenn solch ein Mist Bestandteil einer "Religion" ist , dann ist diese Religion es wert , vernichtet zu werden.

  • Erklär das mal den ganzen "Multikulti"-Faschisten oder einen Moslem. Dann heisst es natürlich, das daß so nicht im Koran stehen würde und alles aus dem zusammenhang gerissen wurde. Wenn du denen dan zeigst, das es wirklich so im Koran steht, heisst es, das kann man nur auf arabisch verstehen. Und sollte man wirklich arabisch (+ alle dazugehörigen Dialekte) lernen, geht der gegenseite plötzlich die Argumente aus und du wirst "Ehrenermordet".


    Erinnert mich an einen Beitrag von Frontal21 vor ein paar Jahren: Da wurde ein Araber mit einer versteckten Kamera in eine x-beliebige Moschee "eingeschleust". Dort wurden dann ganz normal solche Sachen wie "alle Deutschen sind nix wert und müssen ausgenutzt und ausgebeutet werden" sowie "jeder, der einen Deutschen umbringt bekommt im Paradies 10 Jungfrauen mehr" usw gepredigt. Auf Nachfrage seitens des ZDF hiess es dann, das sei nur ein "Gastprediger" gewesen und man hätte notwendige Schritte eingeleitet... und die Erde ist eine Scheibe.


    Und wir Idioten öffnen solchen Fanatikern unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit noch Tür und Tor und rollen den roten Teppich aus.

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat von "Scattermax"

    Und wir Idioten öffnen solchen Fanatikern unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit noch Tür und Tor und rollen den roten Teppich aus.


    Nicht wir,


    ---> DIE:


    [Blockierte Grafik: http://www.echo-online.de/storage/scl/home/treffpunkt/fragederwoche/24520_m1w460q75v65425.jpg]


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • So ergibt es auch einen weiteren Sinn wieso Herr Kenan Kolat mehr Ausländer in Behörden etc. fordert. Aber die Politiker wollen es ja nicht wahr haben, dass der Islam die wahre Bedrohung ist.

    Patriotismus ist die Überzeugung, dass unser Vaterland allen anderen Ländern überlegen ist, weil wir darin geboren wurden.

  • Zitat

    Aber die Politiker wollen es ja nicht wahr haben, dass der Islam die wahre Bedrohung ist.


    Einige wissen genau was Sache ist. Und sie fördern es mit voller Absicht.
    Sie vernebeln das gesamte Volk und machen es so hinterhältig dass es alles ganz schleichend geht. Und die gutgläubigen wählen ihren eigenen Untergang.
    Jedes mal wieder. Die schlafen hier ein, und wachen in Eurabien auf.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Das dumme Gesicht der Politrickser möchte ich sehen, wenn die von den Islamisten entmachtet werden ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Hätten wir den Krieg gewonnen, säße Allah schon lange im ... (das böse Wort darf ich hier nicht sagen).


    Jetzt haben wir die "Scheiße".


    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • Zitat von "Autsch"

    Hätten wir den Krieg gewonnen, ...


    Die Ursache allen Übels.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon


  • Die Geste der HampelmännerINNEN dort erinnert mich (u.a.) an ihn und seine 'Leidensgeschichte':


    [Blockierte Grafik: http://de.altermedia.info/images/RichterKarlAmtseid1.jpg]


    Wer sich durch die Gesten unserer Minister ebenso belästigt und bedrängt fühlt, wie bei der Geste von Karl Richter, der sollte über Strafanzeige nachdenken. Vielleicht auch 'ne Sammelklage? ;)

    Ich bin mir darüber klar, daß der Einzelne anbetungswürdig sein kann, die Menschheit in Gänze jedoch ein Brechmittel ist. - Joachim Fernau

  • Zitat von "Autsch"

    Hätten wir den Krieg gewonnen, säße Allah schon lange im ... (das böse Wort darf ich hier nicht sagen).


    Jetzt haben wir die "Scheiße".


    MkG Autsch


    Scheiße ist ja wirklich noch milde ausgedrückt.
    Die ganze BRD ist eine brodelnde Jauchegrube

  • Zitat von "Autsch"

    Hätten wir den Krieg gewonnen, säße Allah schon lange im ... (das böse Wort darf ich hier nicht sagen).


    Die Nationalsozialisten hatten sehr gute Kontakte zum Islam. Johann von Leers ist nach dem Krieg gar zum Islam konvertiert.
    Auch Onkel Heinz hatte gute Kontakte zum Großmufti von Jerusalem.


    Aber das hat nun rein gar nichts mit der Überfremdungsfrage zu tun.

  • Zitat von "DeutscherSohn"

    Nachdem die wahren Beweggründe des Islam nun klar auf dem Tisch liegen , kann man nur eines hoffen: DEUTSCHLAND ERWACHE !


    Die Tatsachen liegen schon seit Jahren auf dem Tisch, aber so lange es noch Mussel-Fanatiker ala Claudia Roth gibt wird sich das nicht ändern. Die Polit-Bonzen wissen es genauso wie wir, aber es würde ihnen finanziell nicht nützen, wenn der Islam aus Deutschland verschwinden würde, also ist es ihnen egal. Wir müssen ja mit denen leben... :roll:

  • Die Schizophrenie des Gutmenschentums liegt in seinem alles überlagernden xenophilen Fetisch. Antisemitismus, Frauenunterdrückung, Nationalismus - dies alles wird geduldet, sofern die Träger dieser Lehren einer fremden Rasse angehören.


  • Minute 2.25, da weiß dieses Özgützdemir sich nur mit pädagogischen Mitteln zu helfen, wenn sich Schulklassen fast nur noch aus Migranten zusammensetzen.
    Und das am frühen Morgen, ist das Ekelhaft.
    Genau daran kann man genau erkennen, daß ein Deutscher hier in dieser verkackten BRD keine anständige Meinung vertreten kann, der Musel kann machen was er will, auf jedem Gebiet.

  • Zitat

    "... liegt ausserhalb der Kontrolle deutscher Behörden ..."


    Living Nightmare.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon