Polska-Web: Polnische Männer die hässlichsten der Welt?

  • Polnische Männer sind die hässlichsten der Welt. Dies haben zumindest die Mitglieder des "Elite" Dating Portals beautifulpeople.com entschieden. Die Polen stehen aber am Ende aber nicht alleine da, denn gleich hinter ihnen folgen nur mit wenig Abstand die russischen und britischen Männer. Obwohl die Website Autoren betonen, dass die Kriterien für die Bewertung subjektiv sind, und Schönheit eine Frage des persönlichen Geschmacks und dem individuellen Sinn des Geschmacks sei, ist diese Tatsache aus polnischer Sicht zweifellos ein Grund zur Besorgnis, klagen die Medien im Lande. Unter den strengen Blicken der User dieser Social-Networking-Website wurden alleine in den letzten Wochen 1,8 Millionen Menschen aus 190 Ländern wegen nicht wahrnehmbarer "Schönheit" abgelehnt, hierunter auch überdimensional häufig deutsche Männer und Frauen, die von daher keinen Grund haben über die Briten, Polen oder Russen zu lachen.


    Russische Frauen vorne


    Das Portal "beautifulpeople.com" stammt aus Dänemark und ist in mehreren Sprachen zugänglich, hierunter auch z.B. in arabisch, russisch, japanisch und deutsch. Jeder Erdenbürger kann sich hier registrieren, ein Foto und eine Kurzbeschreibung hochladen und wird dann innerhalb von 48 Stunden wissen ob er zu den optischen Gewinnern oder Verlierern dieser Welt gehört. Die Briten tun sich hier offenbar am schwersten, denn neben ihren schon äusserst schlecht platzierten Männern stehen auf der weiblichen Seite auch die Frauen auf den letzten Rängen. Russische Frauen sind es welche bisher die größten Chancen hatten in dieser "edlen" Community aufgenommen zu werden, sie stehen in der Gunst der Jury neben norwegischen- und schwedischen Männern ganz vorne. Ein Glück für die Russinnen könnte sein, dass polnische und tschechische Frauen im Ranking noch garnicht vertreten sind, da einfach erst wenige den Weg zu diesem Wettbewerb gefunden haben.


    Den Deutschen ist das Lachen vergangen


    Warum die Deutschen auch relativ schlecht abschneiden und die meisten abgelehnt werden, erklärt Portal- Gründer Greg Hodge damit, dass es ihnen offenbar schwerfalle zu lächeln wenn sie fotografiert werden. Damit hat der geschäftstüchtige Manager tatsächlich recht. Die Hintergründe dieses deutschen Phänomens sind allerdings weltweit bekannt. Man kann ja nur noch gezwungen lächeln, wenn einem tagtäglich das Lachen durch neue Meldungen wie, "Schweinegrippe rafft uns alle dahin" oder "Wirtschaftskrise kostet die Ersparnisse", vergeht. Wenn dann noch eine deutsche Kanzlerin ihre "Untertanen" vor der Weltpresse, wie zuletzt in Danzig, "in die Pfanne haut" und zu Alleinschuldigen an jeglichem geschichtlichen Elend dieser Welt erklärt, wird das eh schon gezwungene deutsche Lächeln gar zur Grimasse.


    Schönheits-Portal ohne wirkliche Repräsentativität


    Warum nordische Männer bei diesem Wettbewerb am besten abschnitten liegt auf der Hand, denn sie sind bei beautifulpeople.com als Gründungsmitglieder am häufigsten vorhanden. Daraus ergibt sich auch der erste Platz des Rankings für die Russinnen, denn sie sind bei norwegischen und schwedischen Männern sehr begehrt. Polnische und russische Männer haben im Norden Europas keine Lobby, das ist bekannt. Wirklich zutreffen könnte die Bewertungen wahrscheinlich bei den Briten, da hier beide Geschlechter überdimensional schlecht bewertet werden und sie schon sprachlich lange Zugang zu beautifulpeople.com haben. Wir können diese Seite nicht empfehlen, denn uns erscheint die Bewertung für deutsche- und polnische Männer etwas sehr krass und unzutreffend. Gehen Sie lieber zu http://www.polskarandka.eu, denn hier werden Sie auch aufgenommen und adäquat bewertet, wenn Sie nicht Lächeln. (beautifulpeople.com ist am Ende übrigens nicht kostenlos).


    Quelle: Polska Web

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Find´die Aboriginies (oder wie die heißen :lol:) am schönsten ...


    Das war mein 1000er Beitrag ... Jippieeee und das an nem Freitag dem 13.


    :roll: :jester: :ontopic: :offtopic:

    "Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eine dominante Rolle Deutschlands zu verhindern."
    -Der ehem. Außenminister Kissinger am 23.101994 in der "Welt am Sonntag"

  • Zitat von "RockNORD"

    Wenn dann noch eine deutsche Kanzlerin ihre "Untertanen" vor der Weltpresse, wie zuletzt in Danzig, "in die Pfanne haut" und zu Alleinschuldigen an jeglichem geschichtlichen Elend dieser Welt erklärt, wird das eh schon gezwungene deutsche Lächeln gar zur Grimasse.


    Das ist doch der interessanteste Satz aus diesem Artikel! Wenn ich es richtig verstehe, stammt der von Polen, sie mal an...


    Achso: Rasse statt Klasse! ;)

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat von "Bärliner"

    Polen und Osteuropäer erkennt man an der komischen Koppform, völlig windschief.


    Und Deutsche am fetten Ranzen oder was?

  • Zitat von "Bärliner"

    Polen und Osteuropäer erkennt man an der komischen Koppform, völlig windschief.


    So was nennt man auch Bollerkopp. Windschief ist gut und verbeult. Die Klamotten sind oft auch recht merkwürdig.
    Die BRD und ihre Mischmaschpolitik produziert mittlerweile auch merkwürdige Kreaturen.

  • "Kanisterköppe" lautet hier das Stichwort ;-)


    [Blockierte Grafik: http://pix.sueddeutsche.de/politik/517/447252/image_fmabspic_0_0-1214986131.jpg]


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Bin der Meinung das die Skandinavier sowie Polen & Russen die schönsten Frauen haben!


    Wenn man unsere deutschen Frauen sieht ... sind oft hübsch und geben sich mit Südländern ab. Deswegen sind se´zu verachten!

    "Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eine dominante Rolle Deutschlands zu verhindern."
    -Der ehem. Außenminister Kissinger am 23.101994 in der "Welt am Sonntag"

  • Ost europäische Männer sind tasächlich nicht gerade hübsch.
    Meiner Meinung nach gibt es in Dänemark richtig hübsche Kerle.... :oops:

  • Zitat von "RockNORD"

    Obwohl die Website Autoren betonen, dass die Kriterien für die Bewertung subjektiv sind, und Schönheit eine Frage des persönlichen Geschmacks und dem individuellen Sinn des Geschmacks sei


    Daß ist schon vom Ansatz her falsch!
    Schönheit definiert sich über Gesundheit, Stärke und Potenz. Darüber hinaus sind im evolutionären Sinne progressive Merkmale wie z.B. eine symmetrische Gesichtsphysiognomie zuverlässige Schönheitsindikatoren.
    Insofern sind die durchschnittlichen - besonders aber die idealtypischen - autochthonen Europäer im globalen Maßstab mit Sicherheit die attraktivsten Menschen (innereuropäische Abstufungen nicht berücksichtigt).

  • Zitat von "Dexter"

    Und ich hab immer gedacht dass die hässlichsten Männer und Frauen aus Afrika kommen.


    So manche Negerlippe ist wirklich nicht sehr schön. Die ganze Kopfform ist zerbeult.
    Ausnahmen bestätigen immer die Regel.
    Was Frauen angeht, kann ich nur sagen, daß der nordische Schlag besonders schön ist. Wehrwolf hat es in seinem Professorendeutsch sehr gut beschrieben.
    Aber Richtung Osten/Südosten beginnt irgendwie der merkwürdige Menschenschlag.

  • Ich finde polnische Mädels ganz süß. Naja und mein bester Kumpel ist auch nicht gerade der typische Kastenkopp. Lustig ist wenn er mit immer einen Text-Passage aus einen Landser-Lied interpretiert und es ihn auch noch Spaß macht.
    Er und seine Frau sind ehrliche und gebildete Menschen und ich würde nicht immer alles in einen Topf hauen. Ich erinnere mich noch an deutesche "Kameraden" die ohne richtigen Hinterkopf und Mongolengesicht am lautesten Weißer Bauer riefen anstatt sich an ihre sehr ausgeprägte Adlernase zu greifen.
    Mir ist mittlerweile wichtiger wie die Menschen als solches sind und nicht ob sie einen Stammbaum bis zur Varus-Schlacht haben.

  • Zitat von "Irrlaender71"

    Ich finde polnische Mädels ganz süß. Naja und mein bester Kumpel ist auch nicht gerade der typische Kastenkopp. Lustig ist wenn er mit immer einen Text-Passage aus einen Landser-Lied interpretiert und es ihn auch noch Spaß macht.
    Er und seine Frau sind ehrliche und gebildete Menschen und ich würde nicht immer alles in einen Topf hauen. Ich erinnere mich noch an deutesche "Kameraden" die ohne richtigen Hinterkopf und Mongolengesicht am lautesten Weißer Bauer riefen anstatt sich an ihre sehr ausgeprägte Adlernase zu greifen.
    Mir ist mittlerweile wichtiger wie die Menschen als solches sind und nicht ob sie einen Stammbaum bis zur Varus-Schlacht haben.


    Aus dem Ahnenpass:
    "Der Begriff der arischen Abstammung


    Da nach den Erkenntnissen der Rassenlehre das deutsche Volk neben dem bestimmenden Einfluss der nordischen Rasse auch in geringerem und rechnungsmäßig nicht erfaßbarem Umfang andere mehr oder minder verwandte Rassenbestandteile enthält, die auch die Bausteine der europäischen Nachbarvölker sind, hat man für diesen übergeordneten Begriff der Gesamtheit der im deutschen Volk enthaltenen Rassen die Bezeichnung a r i s c h (abweichend von der Sprachwissenschaft) gewählt, und damit das deutsche und das diesem eng verwandte Blut zu einer Einheit usammengefasst. (...)


    Arischer Abstammung (= "deutschblütig") ist demnach derjenige Mensch, der frei von einem, vom deutschen Volk ausgesehen, fremdrassischen Bluteinschlag ist. Als fremd gilt hier vor allem das Blut der auch im europäischen Siedlungsraum lebenden Juden und Zigeuner, das der asiatischen und afrikanischen Rassen und der Ureinwohner Australiens und Amerikas (Indianer), während z.B. ein Engländer oder ein Schwede, ein Franzose oder Tscheche, ein Pole oder Italiener, wenn er selbst frei von solchen, auch ihm fremden Blutseinschlägen ist, als verwandt, also als arisch gelten muß, mag er nun in seiner Heimat, in Ostasien oder in Amerika wohnen."


    Warum einige der Osteuropäer die sog. "Kanisterköppe" aufweisen, kann ich mir als Laie nur damit erklären, daß dort teilweise evtl. ein mongolischer Blutseinschlag vorherrscht oder damit, daß dort andere artverwandte Rassenbestandteile dominieren.

  • Gerade hier in der misch masch BRD werden so langsam auch recht merkwürdige Gestalten geboren. So weit sind die Polen noch lange nicht.
    Kanisterkopp hin oder her. Die pusten jedenfalls nicht jedem Dahergelaufenen irgendwelche Gelder in den Arsch, jedenfalls nicht in dem Ausmaß wie hier. Wer kann an diese BRD heranreichen,Schweden vielleicht.
    Zur guten alten Zeit mußte man ein Formblatt zur arischen Abstammung beim Standesamt vorlegen, wenn man heiraten wollte.
    So schlecht war das nicht.

  • Zitat von "Irrlaender71"

    Mir ist mittlerweile wichtiger wie die Menschen als solches sind und nicht ob sie einen Stammbaum bis zur Varus-Schlacht haben.


    Kein verkehrter Ansatz.


    Aber die schönsten Frauen gibt es in Niederlande, der Kollege Rafael van der Vaart kann das nur bestätigen, mit dem was er sich da angelacht hat. Ein schönes Land, anständige Menschen und die schönsten Frauen.

  • Hier in der Schweiz gibt es auch ne Menge Mischmasch. Vor kurzen waren wir in einer Kneipe und haben so unsere Witze über eine bestimmte Religionsgemeinschaft gemacht, bis sich ein besonders hässliches Exemplar zu dieser krummnasige Sippe bekannte und sehr darüber aufregte.
    Auch so sehe ich ne Menge Festival-Kinder die sich von hübschen blonden Muttis durch die Gegend schieben lassen.