Wie bestellt: Dresdner Synagoge mit Hakenkreuz bemalt.

  • Das Gemeindezentrum der Neuen Synagoge in Dresden ist in der Nacht mit antisemitischen und antiisraelischen Parolen in englischer Sprache beschmiert worden. Nach Informationen von MDR 1 RADIO SACHSEN wurde auf die Außenmauer des Gotteshauses auch ein Hakenkreuz gezeichnet. Der Vorsitzende des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden in Sachsen, Heinz-Joachim Aris, zeigte sich entsetzt, dass eine solche Tat zum Jahrestag der Pogromnacht in Deutschland möglich sei.


    [Blockierte Grafik: http://peter-schweitzer.com/Grafiken/SynagogeDresden1.jpg]
    Die neue Synagoge in Dresden.


    Nach Angaben von Paul Scholz, dem Chef des Landeskriminalamtes Sachsen, hat inzwischen die "Sonderkommission Rechtextremismus" (Soko-Rex) die Ermittlungen aufgenommen. Gegenwärtig würden Spuren gesichert und die angebrachten Schriftzüge bewertet. "Es ist etwas übles, was die Täter gemacht haben. Wir zeigen deshalb, dass wird das nicht dulden und mit aller Kraft ermitteln", sagte Scholz MDR 1 RADIO SACHSEN. Die Neue Synagoge wird mit Video-Kameras überwacht, deren Aufzeichnungen will die Polizei so schnell wie möglich auswerten. Die Ermittler vermuten Jugendliche hinter den Schmierereien.


    Die Neue Synagoge Dresden wurde im Jahr 2001 fertig gestellt.


    Quelle: MDR

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Das Gebäude sieht zumal auch noch Kacke aus! Vielleicht wollte es nur einer verschönern ... :lol:

    "Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eine dominante Rolle Deutschlands zu verhindern."
    -Der ehem. Außenminister Kissinger am 23.101994 in der "Welt am Sonntag"

  • Das überhaupt welche an die Synagoge heran kamen, wurde das Gebäude nicht von Polizisten bewacht?


    Hier sind alle Synagogen rundherum total kameraüberwacht, selbst die Gebüsche um das Gebäude und die Wände werden gefilmt.
    Man kann vorne einen Blick rein werfen, da haben sie fast eine ganze Wand voller Überwachungsmonitore.
    Dann wird das Dingen auch noch von der Polizei bewacht und an bestimmten Tagen tragen sie richtig schwere Waffen! :shock:


    Haben sie sowas dort nicht?
    Das finde ich aber komisch, gerade jetzt müssten Solche Gebäude besonders stark bewacht werden...

  • Wenn alles so lückenlos videoüberwacht ist, dann müsste man ja die Täter bald dingfest machen können.

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat von "Scattermax"

    Wenn alles so lückenlos videoüberwacht ist, dann müsste man ja die Täter bald dingfest machen können.


    Keine V-Mann Operation die nicht reibungslos verläuft.

    Man sieht euch überall nur fressen und saufen, Ihr alten Säue!

  • Zitat

    Das Gemeindezentrum der Neuen Synagoge in Dresden ist in der Nacht mit antisemitischen und antiisraelischen Parolen in englischer Sprache beschmiert worden.


    Ein eindeutiger Hinweis darauf Beweis, dass es Neonazis gewesen sein müssen! Die man ja heutzutage nicht mehr daran erkannt, dass sie Neonazis sind. Statt Glatze tragen die jetzt Halbglatze und verständigen sich in der ehemaligen SBZ mit einer Geheimsprache namens Englisch, weil Naziparolen auf Englisch nicht strafbar sind. Die werden immer gefährlicher. Ein TeuOi!felscoup!


    Neue Synagoge? Sieht aus wie ein Hochbunker für Coneheads.


    [Blockierte Grafik: http://open.salon.com/files/coneheads1245765854.jpg]


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Tut mir Leid,das ich mal wieder blöde Fragen stell.Wieso ist denn so eine Schmiererei wieder so ein wichtiges Thema.Ob nun Jude,Moslem oder Christ,ist doch alles der gleiche Müll,das hat doch heutzutage wenig mit unseren Problemen in Deutschland zu tun.Ok,die fertigen Moslems ohne Anpassungsfähigkeit mal ausgenommen.An die "Zionistische Weltverschwörung" glaubt doch hoffentlich niemand mehr,ich meine,die unfähigen Politiker heutzutage,sind doch nicht alles Juden,oder täusch ich mich.Falls Juden doch alles im Hintergrund leiten,scheinen sie uns dann ja wohl überlegen zu sein.Machtgeile und egoistische Politiker sind unser Problem,die kein Interesse an ihrem Volk oder Heimatland haben,ich glaube kaum das dahinter irgentwelche "Verschwörer-heimlich Weltherrscher-Juden" stecken.Also woher kommt dieses Interesse und sarkastisches Verständnis für diese besoffenen Rumschmierer?

  • Jesuhi
    Was Du so allerlei aus einer simplen, temporären Umgestaltung einer Synagoge ableitest, ist schon bemerkenswert.


    Wir halten "diese Tat" übrigens ebenfalls nicht für ein wichtiges Thema. Manchmal enthalten die Überschriften der Meldungen auf der RockNORD-Seite jedoch kleine, aber feine Hinweise, die aufzeigen, wohin die geistige Verständnisreise der betreffenden Nachricht gehen soll. Siehe hier: ---> Wie bestellt: ...


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Letztlich ist es ohnehin lächerlich, den Berufsbetroffenen auf den Leim zu gehen und die Sache aufzubauschen. Schmierereien stören mich im Allgemeinen gehörig, diese ganzen Graffities verschandeln das Stadtbild. Bloß wieso sollte die Beschmierung einer Synagoge mich mehr stören als die großflächige Verschmutzung unserer Heimat?


    Zitat von "Jesuhi"

    Also woher kommt dieses Interesse und sarkastisches Verständnis für diese besoffenen Rumschmierer?


    "Verständnis" könnte man höchstens in dem Sinne haben, daß die Maler geistig minderbemittelt, also nur eingeschränkt schuldfähig sind (wenn es denn keine Geheimdienstler waren).

  • @ Jesuhi, ich denke, daß keiner hier sowas gutheisst, zumahl das ja "unserer Sache" schadet!
    Ich für meine Person hasse auch keine Juden, nur diejenigen, die mit ihrer Macht und Geldgeilheit die ganze Welt in den Ruin treiben.
    Und das wahrscheinlich nur der Freude wegen. Denn sie besitzen ja schon alles! Die antizionistische Bewegung in Israel kämpft ja für die richtige Sache. Aber sie sollten mal etwas gegen die vielleicht 10% der Juden tun, die die Welt so tyrannisieren! Bevor der Antisemitismus wieder zu echten Gewalttaten führt!


    Na klar ist so ein kleines Kreuz keine Schlagzeile wert, aber beschwer dich dann bei Springer & Co.

    "Letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eine dominante Rolle Deutschlands zu verhindern."
    -Der ehem. Außenminister Kissinger am 23.101994 in der "Welt am Sonntag"

  • Der springende Punkt an solchen Sachen ist, daß sofort Sokos gebildet werden für so eine Lapalie. Im Gegensatz dazu stehen rund 300 abgefackelte Autos in Berlin, hauptsächlich vom linken Janhagel verübt, wobei es hier außer Beschwichtigungen keine Reaktionen seitens der Offiziellen gibt! Oh, ich vergas - Selbstverständlich gibt es Reaktionen: Berlin ist ein stückweit sicherer geworden, nachdem die Kameradschaft "Frontbann 24" verboten wurde, da sie mordsgefährlich uniformiert aufgetreten sind...


    Denk mal ein Stück weiter und Du wirst sehen, wer hier die Fäden in der Hand hat und unser Volk seit '45 an der Nase herumführt!


    P.s. Es wird der Tag kommen, an dem Synagogen und Kirchen in der BRD brennen, dann nämlich herrscht hier die Scharia...

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Das Video (unten auf der Seite) zeigt ab Sekunde 18 ein interessantes Detail: Hakenkreuz = Judenstern.


    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/6840540.html


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Klarer Fall. Die ewiggestrigen, rechtsradikalen Rassistennazis wollen sich gleichauf mit dem hochmodernen und Leitbild vermittelnden Judentum stellen. Erst gleich stellen, dann deportieren verdrängen.
    Wenn diese Gefahr, durch welche sich die gesamte jüdische Glaubensgeminschaft deutschlandweit in Angst und Schrecken versetzt fühlt, sich bei Dunkelheit schon gar nicht mehr auf die Straße traut, nicht mit allen (unrechtsmäßig überzogenen) Mitteln bekämpft wird, dann...dann... [size=7]dann kommt die Rache Salomons und Charlotte dreht nen FSK18 Film, welcher uns via Sattelitenausstrahlung direkt in die Hirne gefunkt wird.[/size]


    Oder haben wir es etwa mit einer gigantischen NS Tarnorganisation zu tun? Der Division Schlomo vieleicht?

    Man sieht euch überall nur fressen und saufen, Ihr alten Säue!

  • Zitat von "Dexter"

    Man muss zugeben dass das linke Symbol Ähnlichkeiten mit einem HK aufweist.


    Hakenkreuz bleibt Hakenkreuz. Nur demnach lautet die Bedeutung eher Basken = Juden. Interessant.

    Man sieht euch überall nur fressen und saufen, Ihr alten Säue!