E-Mails an Hillary Clinton von ihrem Wahlkampfleiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Islam ist natürlich ein Fremdkörper im europäischen Blutkreislauf. Bei Individuen würde man von Blutvergiftung sprechen.

      Schäuble hat also insofern Recht, als dass der Islam sich in Deutschland und Europa breitgemacht hat. Dabei bleibt die Frage offen, ob wir das wollen, und wenn nicht, was man dagegen tun kann.

      Deutschland war tatsächlich bereits faktisch ein Einwanderungsland, als die CDU dies noch leugnete. Die CDU hat damals nicht etwa gesagt, "wir wollen kein Einwanderungsland sein und ergreifen dagegen folgende Maßnahmen..." Nein, sie haben es einfach geleugnet und gar nichts getan.

      Auf jeden Fall ein interessantes Phänomen, dass diejenigen, die vom "Muff der Tartaren" sprachen, nun den Islam als Lückenfüller für das selbstgeschaffene Werte-Vakuum hofieren.

      Schäuble sagt eigentlich nur, dass vom Liberalismus müde gewordene Völker von vitaleren - also geburtenfreudigeren, d.h. "jüngeren" Völkern verdrängt werden - und er selbst als Greis im Rollstuhl repräsentiert diesen erschlafften Typus perfekt.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Der Islam ist natürlich ein Fremdkörper im europäischen Blutkreislauf. Bei Individuen würde man von Blutvergiftung sprechen.

      Schäuble hat also insofern Recht, als dass der Islam sich in Deutschland und Europa breitgemacht hat. Dabei bleibt die Frage offen, ob wir das wollen, und wenn nicht, was man dagegen tun kann.

      Deutschland war tatsächlich bereits faktisch ein Einwanderungsland, als die CDU dies noch leugnete. Die CDU hat damals nicht etwa gesagt, "wir wollen kein Einwanderungsland sein und ergreifen dagegen folgende Maßnahmen..." Nein, sie haben es einfach geleugnet und gar nichts getan.

      Auf jeden Fall ein interessantes Phänomen, dass diejenigen, die vom "Muff der Talaren" sprachen, nun den Islam als Lückenfüller für das selbstgeschaffene Werte-Vakuum hofieren.

      Schäuble sagt eigentlich nur, dass vom Liberalismus müde gewordene Völker von vitaleren - also geburtenfreudigeren, d.h. "jüngeren" Völkern verdrängt werden - und er selbst als Greis im Rollstuhl repräsentiert diesen erschlafften Typus perfekt.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Man muss bei der ganzen Vergreisungs-Thematik beachten, dass die normalen Neugeborenen unseres Volkes genauso vital und überlegen wie eh und je sind, nur dass sie quantitativ in ein Minderheitenverhältnis zum fauligen Teil der Bevölkerung geraten.

      Wir wären, hypothetisch gesprochen, in der Tat besser dran, wenn es nur noch 20 Millionen vitale Deutsche gäbe, und der ganze Kalk und die Fäulnis verschwände. Deutschland ist ohnehin viel zu dicht besiedelt.

      Die heruntergezogenen Mundwinkel der Kanzler-Oma symbolisieren die Verknöcherung des Systems. Man könnte beinahe jedes einzelne Regierungsmitglied ausquetschen wie eine Zitrone, es käme kein Tropfen Selbstbehauptungswille heruas, sie sind wie vertrocknete Pflaumen.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Wehrwolf schrieb:

      Man muss bei der ganzen Vergreisungs-Thematik beachten, dass die normalen Neugeborenen unseres Volkes genauso vital und überlegen wie eh und je sind, nur dass sie quantitativ in ein Minderheitenverhältnis zum fauligen Teil der Bevölkerung geraten.

      Wir wären, hypothetisch gesprochen, in der Tat besser dran, wenn es nur noch 20 Millionen vitale Deutsche gäbe, und der ganze Kalk und die Fäulnis verschwände. Deutschland ist ohnehin viel zu dicht besiedelt.

      Die heruntergezogenen Mundwinkel der Kanzler-Oma symbolisieren die Verknöcherung des Systems. Man könnte beinahe jedes einzelne Regierungsmitglied ausquetschen wie eine Zitrone, es käme kein Tropfen Selbstbehauptungswille heruas, sie sind wie vertrocknete Pflaumen.
      Das sach ich ja auch immer, daß unserem Land bspw.25 Millionen Deutsche richtig gut tun würde und der Raubbau an unserer schönen Natur in Deutschland Einhalt geboten würde.
      Die Finnen oder Norweger machen es diesbezüglich einem ja vor.
      Dann bräuchte der arme deutsche Hausmeister aus dem Ruhrpott keine zerschmetterten Kühlschränke mehr vom Bürgersteig auflesen.
      Die Lebensqualität würde steigen und man hätte wieder Spaß daran in einer deutschen Großstadt zu leben.
      Die Mundwinkel von das Merkel erinnern mich immer an die Black Metal Band Immortal, der Sänger hat die Mundwinkel auch so runtergezogen geschminkt.
      Aber die Fresse von das Merkel spiegelt unser System wieder. Ekelhaft.
    • Wehrwolf schrieb:

      Waldmeister, alter Dirnensproß,

      die Welt verändert sich in jedem Moment, alles fließt. Die Definition von "Gegenwart" ist völlig willkürlich gesetzt.

      Auch wenn ich mich vom "Rassismus" abgewendet hätte, wäre die Rasse dennoch eine Realität, völlig unabhängig von der Bewertung meinerseits oder deinerseits oder von sonst irgendjemandem. Und wenn sich irgendwann alle Rassen der Welt in ein hybrides Gemisch verwandelt haben sollten, wie etwa in Indien, dann werden neue Segregationen auftreten und über die Jahrtausende neue Rassen sich aus dem Gemisch selektieren. Das ist das Prinzip der Evolution.

      Wenn mich der Verweis nicht täuscht, war Podesta nicht Sender, sondern Empfänger. Danke für den Hinweis. Macht #Pizzagate nicht weniger schlimm und den Text nicht weniger wahr.
      Hehehe, hast Du gerade geschrieben, dass meine Mutter schlecht kocht? :D

      Ich glaube, dass ist der Grund, warum Dich Türken so anzecken, die spiegeln Dich. Da erkennst Du Dich wieder, Du Sohn einer urdeutschen Mutti. Wie Palestinänser und Juden, die sind sich auch zu ähnlich. Rassismus ist übrigens immer nur dann für mich problematisch, wenn sich eine Rasse über andere Rasse erhebt, aber das könnte Dir ja nie passieren, Hochwohlgeborener.

      Ansonsten ja, Quellenprüfung kann bei Janich janich schaden. Neoliberalisten sind mir übrigens noch weniger lieb als Rassisten. Halte ich auch für gefährlicher als blutgeile Wehrwölfchen.

      Pizzagate... ich glaube, die haben alle Dreck am Stecken, aber es ist nicht wichtig. Der "größte" Ankläger in der Sache hat ja den Schwanz eingekniffen... Hab keine Ahnung, was dran ist und wie gesagt, interessiert mich auch nur am Rande.
      infowars.com/a-note-to-our-lis…rning-pizzagate-coverage/

      Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
      Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    • Kann man hier nicht mehr editieren? :(

      waldmeister schrieb:


      ... Ansonsten ja, Quellenprüfung kann bei Janich janich schaden. ...
      Der Janich hat übrigens richtig formuliert, wollte ich noch sagen ^^.

      Und seelenverwandt bist Du doch nicht nur mit den Türken, oder? Bestimmt auch mit Wolle Schäuble.

      Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
      Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    • waldmeister schrieb:

      Wehrwolf schrieb:

      Waldmeister, alter Dirnensproß,

      die Welt verändert sich in jedem Moment, alles fließt. Die Definition von "Gegenwart" ist völlig willkürlich gesetzt.

      Auch wenn ich mich vom "Rassismus" abgewendet hätte, wäre die Rasse dennoch eine Realität, völlig unabhängig von der Bewertung meinerseits oder deinerseits oder von sonst irgendjemandem. Und wenn sich irgendwann alle Rassen der Welt in ein hybrides Gemisch verwandelt haben sollten, wie etwa in Indien, dann werden neue Segregationen auftreten und über die Jahrtausende neue Rassen sich aus dem Gemisch selektieren. Das ist das Prinzip der Evolution.

      Wenn mich der Verweis nicht täuscht, war Podesta nicht Sender, sondern Empfänger. Danke für den Hinweis. Macht #Pizzagate nicht weniger schlimm und den Text nicht weniger wahr.
      Hehehe, hast Du gerade geschrieben, dass meine Mutter schlecht kocht? :D
      Ich glaube, dass ist der Grund, warum Dich Türken so anzecken, die spiegeln Dich. Da erkennst Du Dich wieder, Du Sohn einer urdeutschen Mutti. Wie Palestinänser und Juden, die sind sich auch zu ähnlich. Rassismus ist übrigens immer nur dann für mich problematisch, wenn sich eine Rasse über andere Rasse erhebt, aber das könnte Dir ja nie passieren, Hochwohlgeborener.

      Ansonsten ja, Quellenprüfung kann bei Janich janich schaden. Neoliberalisten sind mir übrigens noch weniger lieb als Rassisten. Halte ich auch für gefährlicher als blutgeile Wehrwölfchen.

      Pizzagate... ich glaube, die haben alle Dreck am Stecken, aber es ist nicht wichtig. Der "größte" Ankläger in der Sache hat ja den Schwanz eingekniffen... Hab keine Ahnung, was dran ist und wie gesagt, interessiert mich auch nur am Rande.
      infowars.com/a-note-to-our-lis…rning-pizzagate-coverage/


      Es interessiert dich am Rande, dass Mitglieder und Hintermänner der mächtigsten Nation der Welt überall auf der Welt Kinder- und Organhändlerringe hochziehen?
      Ich sags ja immer, die "Antirassisten" sind die schlimmsten, denn sie verachten ALLE Menschen. ;)

      In der Tat haben Nationalisten aus aller Herren Länder mehr Gemeinsamkeiten als diejenigen, die vorgeben, alle zu lieben, aber in Wirklichkeit keinen blassen Schimmer von der Gedanken- und Gefühlswelt anderer Völker haben.

      Und in der Tat haben Araber auch genetisch sehr viel mit Juden gemeinsam, deren Feindschaft ist eher vergleichbar mit der früheren Feindschaft zwischen Deutschland und Frankreich, die ja auch eng verwandt sind, rassisch gesehen.

      Alle semitischen Völker haben ein ähnliches Verhaltensmuster, z.B. erlaubt beiden Fraktionen ihre Religion, Ungläubige zu belügen und auszunutzen.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • PS Was die Chauvinismus-Thematik angeht:

      Die Argumentation bspw. der Identitären ist auf den ersten Blick durchaus smoathisch, also dass alle Völker verschieden aber gleichwertig seien. Die Krux an der Sache ist nur die: Sobald verschiedene Völker in gewalttätige Konflikte involviert sind, funktioniert dieser fromme Gedanke nicht mehr. Im Krieg, im Bürgerkrieg oder bei einer Massenmesserstecherei auf der Straße kannst du nicht gewinnen, wenn du die anderen für gleichwertig hälst, sie dich aber nicht.

      Natürlich ist jedes Volk wie jede Tierart Teil eines göttlichen Plans - ohne Spinnen könnten wir im Freien nicht mehr atmen, weil alles voller Insekten wäre. Ohne Bienen würden wir ebenfalls sterben. Jeder Bioorganismus hat seinen Sinn und seine Daseinsberechtigung im biologischen Kreislauf. Schon im Reich wurde darüber sinniert, ob die J... vielleicht den Zweck hätten, die Völker in Bewegung zu halten.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Die arischen Völker haben sich bisher ihrem "Zweck" nach als Kulturdrohnen erwiesen, sie "befielen" fast die ganze Welt und befruchteten die unterworfenen Völker mit ihren Hochkulturen, bevor sie sich selbst zerstörten. Die Weißen gingen nie durch die Stärke der anderen unter, sondern durch die eigenen egalitären Ideen und die eigene Geburtenverweigerung. Ohne Weiße hätte die Dritte Welt weder Smartphones, noch Boote oder Flugzeuge.

      Europa ist die letzte Bastion der Weißen, sollte sie fallen, geht die Welt zurück ins Primitive, in eine kukturelle Wüste.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Die Menschen sehnen sich in Zeiten der Krise natürlich nach einer Gallionsfigur, und das ist völlig natürlich und keineswegs verwerflich.
      Denn: der natürliche Kreislauf funktioniert so, dass die meisten Menschen viel arbeiten und daneben noch eine Familie gründen. Da bleibt kaum Zeit, sich in politische Fragen zu vertiefen. Und trotz ihrer vermeintlichen Ahnungslosigkeit sind es diese Menschen, um die sich alle Politik dreht, denn sie sind die Voraussetzung und der Kern allee funktionierenden Gemeinschaft überhaupt.

      Es ist kein Zufall, sondern unbewusste Gesetzmäßigkeit, dass kurz vor und während Kriegen mehr Kinder gezeugt werden ala in Friedenszeiten.
      Es ist kein Zufall, sondern unbewusste Gesetzmäßigkeit, dass sich mehr Menschen für das Handwerk als für Architektur inzeressieren, denn zum Bau von Gebäuden braucht man mehr Handwerker als Architekten. Das sind natürliche Regelungen, die meist unbewusst vollzogen werden.

      In der heutigen ernsthaft degenerierten Zeit gerät natürlich immer mehr dieser natürlichen Ordnung aus den Fugen, hinzu kommt die digitale Revolution, welche durch Automatisierung der Industrie das Verhältnis von Angebot und Nachfrage völlig auf den Kopf stellt.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • oops, da is wieder einer auf turkey. wenn du arier bist, dann will ich gern das gegenteil sein. so große sendemasten und so kleine empfangsantennen ;)
      Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
      Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    • Fakt ist einfach, daß die Lebensqualität der Menschen oder der Einheimischen in ihren Ländern dort , wo es keine oder kaum Einwanderung gibt, am höchsten ist.
      Die Natutrgesetze lassen sich nunmal nicht auf Dauer außer Kraft setzen,denn jedes Lebewesen will zuerst sein Territorium verteidigen, so ist es nunmal vorgegeben und solche unnatürlichen Vorgänge ,die hier mit unglaublichem Geschick seitens der BRD-Obrigen als Geschenk für unser Land propagiert wird, enden im Untergang,
      So wird es auch hier in der BRD sein.
      Da hat man nun die Feindschaften unter den europäischen Völkern überwunden, was ja schön ist, da werden freiwillig kulturfremde Menschen hier angesiedelt und alles wird wieder instabiel und der ganz große Knall steht uns noch bevor.
    • @waldmeister Um nochmal auf die von dir angesprochenen Gemeinsamkeiten von bspw. türkischen und deutschen Nationalisten zurückzukommen:

      Natürlich haben traditionale Gesellschaften viele Gemeinsamkeiten über alle Rassengrenzen hinaus - Reinhaltung der Blutlinie, Bewahrung der Familienehre, rigorose Bestrafung von Schande. Allerdings gibt der Orientale der Frau die Hauptschuld, während der Abendländer vor allem den Verführer hasst. So würde der deutsche Traditionalist den Ehrenmord dem Schänder angedeihen lassen und die Tochter maximal verstoßen, während der orientale Traditionalist die eigene Tochter/Schwester hinrichtet. Das ist bei allen Gemeinsamkeiten ein gewichtiger Unterschied zwischen okzidentalen und orientalen Wertvorstellungen.

      Ein weiterer Unterschied ist, dass deutscheNationalisten nicht in der Türkei leben und dort Germanien hochleben lassen. Die Jungen können zwar nichts dafür, hier geboren zu sein, aber sie können etwas dafür, hier zu bleiben.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Das Wort "edel" bedeutet laut Duden übrigens:

      Adelig, reinrassig, hochgezüchtet, menschlich vornehm, schön geformt.

      Vom ästhetischen Standpunkt her muss betont werden, dass die gesamte Natur symmetrisch geordnet ist, und es wurde bereits empirisch festgestellt, dass symmetrische Gesichter als besonders schön wahrgenommen werden und als Indiz für Erbgesundheit eingeordnet werden.

      Hässlichkeit ist oft das Ergebnis von unharmonischen Gensynthesen, wenn z.B. jemand die Stirn eines Eskimos und den Mund eines Ostfriesen hat. Asymmetrische Kombinationen ergeben eine Dysharmonie.

      Alle besonders idealtypischen Vertreter ihrer Ethnie sind schön, dass sie innere und äußere Harmonie reoräsentieren. Deshalb hat man Leni Riefenstahl auch noch eine "faschistische Ästhetik" vorgeworfen, als sie im hohen Alter nach Afrika gereist ist und dort Fotos von besonders agilen afrikanischen Ureinwohnern gemacht hat. Sie hatte einen guten Blick für das Schöne, den Idealtypus.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Blockwart schrieb:

      Fakt ist einfach, daß die Lebensqualität der Menschen oder der Einheimischen in ihren Ländern dort , wo es keine oder kaum Einwanderung gibt, am höchsten ist.
      Die Natutrgesetze lassen sich nunmal nicht auf Dauer außer Kraft setzen,denn jedes Lebewesen will zuerst sein Territorium verteidigen, so ist es nunmal vorgegeben und solche unnatürlichen Vorgänge ,die hier mit unglaublichem Geschick seitens der BRD-Obrigen als Geschenk für unser Land propagiert wird, enden im Untergang,
      So wird es auch hier in der BRD sein.
      Da hat man nun die Feindschaften unter den europäischen Völkern überwunden, was ja schön ist, da werden freiwillig kulturfremde Menschen hier angesiedelt und alles wird wieder instabiel und der ganz große Knall steht uns noch bevor.
      Sehr gut auf den Punkt gebracht!

      Allerdings ist bei einigen BRD-Trotteln die Verhausschweinung bzw. Domestizierung so weit vorangeschritten, dass sie selbst wenn ihnen eine Bombe die Beine wegfetzt nich beim Gottesdienst für den Attentäter beten würden und die Medien würden diesen Akt der Vergebung feiern und die Leute weiter wie Lemminge in den Abgrund hüpfen.

      Am Ende bleiben nur zwei Sorten übrig: Die Kämpfer und die Fellachen.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Blockwart schrieb:

      Viele deutsche Opfer von kulturfremder Gewalt vergeben ja bereits den Tätern, da sie ja "traumatisiert" sind und das entschuldigt sogar bei manchen deutschen Opfern schwere Angriffe o.ä.!
      Dies bestätigt in erschütterndem Maß diese geistesgestörte BRD in allen Lebensbereichen.
      Und auch wenn sie ihnen nicht vergeben, so haben sie doch stets das Mantra ik Hinterkopf "es sind nicht alle so und es gibt auch deutsche Kriminelle".

      Könnten die deutschen nur einen Tag in einem Paralleluniversum verbringen, in dem die Deutschen sich nach der Wiedervereinigung - wie vom GG vorgesehen - eine frei gewählte eigene Verfassung gegeben hättten und die Linken anstatt der Rechten die Bösen wären, dann würden sie nie wieder in dieses Universum zurückwollen. Denn in einem solchen ethnisch homogenen Deutschland gäbe es 80% weniger Kriminalität, 0% Terrorismus, 2 Billionen weniger Staatsschulden, Vollbeschäftigung und unfassbaren Wohlstand. Also 100% mehr Lebensqualität.

      Europäische Gesellschaften sind seit langer Zeit tendenziell individualistisch ausgerichtet, was ein globales Alleinstellungsmerkmal der Europäer ist. Das funktioniert auch solange, wie sie nicht auf kollektivistisch ausgerichtete Ethnien treffen.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • PS vor ein paar Jahren gab es doch mal diese "Zeitungszeugen" am Kiosk, nachgedruckte Zeitungen aus den 30er und 40er Jahren. Dort war ein Bericht über einen Fahrraddieb (Wiederholungstäter), der ernsthaft als gemeingefährlich bezeichnet wurde. In den 30ern war ein Fahrraddieb gemeingefährlich!
      Heutzutage haben laut Tagesschau selbst tödliche Vergewaltigungen nur noch "regionale Bedeutung", und Fahrraddiebstahl ist so alltäglich wie geklaute Kugelschreiber.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG
    • Je ekelhafter das System, desto mehr werden Gewaltverbrechen bagatellisiert.
      Es tritt auch eine gewisse Gewöhnungsstrategie ein. Die jungen Leute heutzutage kennen nur diese naturgesetzwidrigen Zustände.

      Ach, mal mit ner Zeitmaschine in eine deutsche Großstadt der 30iger Jahre reisen, das wär mal was und dann nehm ich mal so einige Multikultiextremisten mit.