Seit einem Jahrhundert ist das US-Hauptziel ein Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit einem Jahrhundert ist das US-Hauptziel ein Bündnis Russland + Deutschland zu verhindern

      „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

      Carl Theodor Körner

      Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon
    • Wer mit den USA eine "Beziehung" führt, der holt sich Krankheiten. Merke: US-Regierung ungleich US-Bevölkerung. Es gibt zahlreiche anständige weiße, oftmals deutschstämmige Amerikaner, die genauso unter den Machthabern leiden wie wir hier.

      Ebenso gab und gibt es in Russland anständige Russen. Dieses Land ist sehr groß und die Bevölkerung entsprechend heterogen. Die schlimmsten Verbrechen in WK2 wurden in der Regel von den mongolid-vermischten Russen begangen.

      Aber Putin ist großsowietisch sozialisiert und feiert die Rote Armee, und er hängt nach wie vor einer Nostalgie an, die sich am sowietischen Imperium orientiert. Und er verfolgt russische Nationalisten.
      Alexander Dugins Vision von Pan-Eurasien ist letztlich nichts weiter als eine EU unter russischer Führung.

      Allerdings sagt eine chinesische Vorsehung voraus, dass die Russen uns bei den ethnischen Konflikten unterstützen werden. Warum auch nicht? Gegen Kriegsende gab es bereits Kooperationsgespräche zwischen der Reichsregierung und russischen Dissidenten, die auf Deutschands Seite waren. Überhaupt litten enorm viele Russen unter dem kommunistischen Joch und wollten davon befreit werden. Hitler gab auch Fehler in der Russlandpolitik zu, das muss auch mal gesagt werden. Allerdings war der Krieg mit Russland dennoch ein Präventivkrieg.

      Aus historischer Erfahrung sollte man eher zur Äquidistanz führen, jedenfalls hat der Zweite Weltkrieg gezeigt, dass Deutschland alleine besser gefahren wäre, da uns die Unterstützung Italiens nur Kräfte für die Ostfront gekostet hat und die Solidarität mit Japan uns in den Krieg mit den USA gezwungen hat. Das heißt aber ja nicht, dass Äquidistanz grundsätzlich der beste Weg sein muss.

      Misstrauen ist bei Putin jedenfalls angebracht.
      KATHARSIS DURCH UNTERGANG