Braunhemd? ZDF blamiert sich mit Entschuldigung für Moderatoren-Hemd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Braunhemd? ZDF blamiert sich mit Entschuldigung für Moderatoren-Hemd.

      Moderator Jochen Breyer trug im ZDF-„Morgenmagazin“ ein olivgrünes Hemd - das am Schirm eher braun aussah. Politisch passend zu einem Hooligan-Beitrag. Schnell entschuldigte sich der öffentlich-rechtliche Sender - und zog Spott auf sich.

      Wie politisch Mode sein kann, zeigte sich jüngst beim „Morgenmagazin“ des ZDF. Wie überschnell mittlerweile in Deutschland reagiert wird, zeigte der Mainzer Sender selbst mit einer übertriebenen Entschuldigung. Moderator Jochen Beyer diskutierte über das Topthema des Tages, die Hooligan- und Skinhead-Proteste gegen die Salafisten, und trug dazu ein olivgrünes Hemd. Blöd nur, dass sich das Hemd dem Zuschauer als braun darstellte. Schnell sah sich das ZDF gezwungen zu reagieren. Nicht, dass der „Morgenmagazin“-Gucker hier eine unbeabsichtigte Parallele zog.

      „Wir entschuldigen uns für den entstandenen Eindruck“

      So postete das Social-Media-Team des öffentlich-rechtlichen Senders eine ausführliche Entschuldigung zu dem Fauxpas auf Facebook: „Aufgrund einiger Zuschauer-Hinweise zur Kleidungswahl unseres Moderators Jochen Breyer möchten wir kurz aufklären, dass sein olivgrünes Hemd auf dem Bildschirm tatsächlich braun wirkte, dies aber von Jochen Breyer natürlich keinesfalls beabsichtigt war. Wir entschuldigen uns für den entstandenen Eindruck.“

      Hier geht es weiter...
      „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

      Carl Theodor Körner

      Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon
    • Großes Kino.

      Bedauerlicherweise stören sich die „öffentlich-Rechtlichen“ :thumbdown: an solch nebulösen Einzelmeinungen irgendwelcher Farbenblinder oder Darstellungsfehlern vermeintlich perfekter Verbraucher-Endgeräte aus Fernost, wenn aber der Programmbeirat der ARD, also das „zahnlose Stimmungsorakel“ der GEZ-Mafia, auf zahlreiche Beschwerden wegen der Lügen über die „Ukraine-Krise“ mal leise aufmuckt, passiert gar nichts.

      Fein, denn dieser merkwürdige Verein sollte eigentlich mit Stimmungen der Zuschauer, der Gesellschaft und wenn ich mich ganz weit aus dem Fenster lehne: DES VOLKES (ganz dünnes Eis :cheese:), auf das Programmgeschehen einwirken.

      Nö, dat wird nix 8)

      Es stört der Eingeborene, dieser quasi German-Aborigine - und BLOND ist der auch noch!