Infostand-Offensive in Dortmund.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infostand-Offensive in Dortmund.

      Seit Jahresbeginn tritt DIE RECHTE in Dortmund noch stärker öffentlichkeitswirksam in Erscheinung und ist in den verschiedenen Stadtteilen nahezu dauerpräsent. Alleine in der vergangenen Woche wurden Informationsstände in den Fußgängerzonen der Stadtteile Hombruch und Hörde, sowie mehrmals vor der Arbeitsagentur an der Steinstraße am Rande der Nordstadt, durchgeführt. Inhaltlicher Schwerpunkt der Aktionen war erneut die Masseneinwanderung aus Osteuropa, die auch im Wahlkampf für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 ein Kernthema bilden wird.

      Der hohe Zuspruch, welcher während der Informationsstände zu verzeichnen war, belegt, dass die Unzufriedenheit mit dem herrschenden Parteiapparat zunimmt, der seit Jahrzehnten eine Politik betreibt, die gegen das eigene Volk gerichtet ist. Gerade in Dortmund sind die Folgen etablierter Misswirtschaft unmittelbar zu spüren: Massenarbeitslosigkeit, Armut und die Überfremdung ganzer Stadtteile – ein Zustand, gegen den sich zunehmend Widerstand regt.

      Auch in den kommenden Wochen und Monaten wird DIE RECHTE auf Dortmunds Straßen weiter Aufklärung betreiben, um einerseits Überzeugungsarbeit im Hinblick auf den Urnengang am 25. Mai 2014 zu leisten, damit das Kreuz an der richtigen Stelle gemacht wird, aber andererseits auch Kontaktmöglichkeiten zur nationalen Bewegung aufzuzeigen, um sich aktiv in den politischen Widerstand einzubringen!

      Hier geht's weiter...