Staatsrechtler Isensee: "Die Koalition plant blinde Masseneinbürgerung".

    • Staatsrechtler Isensee: "Die Koalition plant blinde Masseneinbürgerung".

      Der renommierte Staatsrechtler Josef Isensee attackiert die Pläne der Koalition zur Reform der doppelten Staatsbürgerschaft: Die spalte das deutsche Volk und führe zum Verzicht auf Integration. Kaum im Amt, streiten Union und SPD über das Staatsbürgerschaftsrecht: Die SPD will mit aller Macht die doppelte Staatsbürgerschaft für Bürger mit Migrationshintergrund durchsetzen. In den Koalitionsverhandlungen einigte sie sich mit der Union darauf, dass die bestehende Optionspflicht zumindest für diejenigen Kinder von Ausländern entfallen soll, die hier „geboren“ und „aufgewachsen“ sind. Sie sollen automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und könnten zusätzlich etwa die türkische behalten.

      Von diesen Plänen hält der renommierte Staatsrechtler Josef Isensee gar nichts. „Die Idee der doppelten Staatsangehörigkeit ist schon 1999 eine Spielerei mit einer ernsten Sache gewesen. Denn die doppelte Staatsangehörigkeit ist im Grunde ein Verzicht auf Integration. Und das wird jetzt durch die Pläne der Koalition perfektioniert“, sagte Isensee der „Welt“.

      Hier geht's weiter...
      „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

      Carl Theodor Körner

      Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon
    • „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

      Carl Theodor Körner

      Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon
    • Na umso besser, die DoStaBü wird ihnen sicherlich die Re-Integration in die Abstammungsländer erleichtern, zumal man ihnen dann die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen kann ohne dass sie staatenlos werden und somit einer Abschiebung auch nach heutigem Recht nichts mehr im Wege steht.

      Und der Vergleich mit den USA ist lachhaft: Dieser Flaggenpatriotismus ist vollkommen substanzlos und dient nur dazu, die amerikanische Unterschicht für Angriffskriege zu mobilisieren. Dort gibt es massive Rassenprobleme, die sich heutzutage vorwiegend gegen Weiße richten. Also nichts mit 'Einigkeit durch Geburtsort'.

      KATHARSIS DURCH UNTERGANG