Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Ich fand Deine Ausführungen überhaupt nicht wirr! Ich glaub diese Sache mit Langhaarigen gegen Kurzhaarige hat sich schon lange erledigt und war selbst früher kaum ein Thema, außer für ein paar unverbesserliche Vollidioten. Die Germanen waren auch langhaarig, selbst Rennickes Söhne sind oder waren langhaarig. Ok in den 50ern gingen lange Haare bei Männern gesellschaftlich überhaupt nicht, aber das war Borniertheit von Gartenzwergspießern, die schon damals CSU gewählt haben und für die Schein wic…

  • Ein trotziges Weib würde eher den 3. Weltkrieg anzetteln, als ihren Anspruch auf Prinzessinhaftigkeit aufzugeben. Siehe dazu die Tagebücher der Ehefrau des großen Lindbergh, der den Zweiten Weltkrieg und den Selbstmord der Weißen hätte aufhalten können. Jedenfalls hätte er den Zweiten Weltkrieg verhindert, wenn die Menschen auf ihn gehört hätten. Und ein altes, dummes Weib (trotz Physikdiplom) sollte besser im Kiosk ein "freundliches Gesicht" zu jedermann zeigen, als Bundeskanzlerin zu sein. War…

  • Zitat von Blockwart: „Zitat von Wehrwolf: „Dadurch wird der Untergang nicht verlangsamt, da sie ja Opposition sind. Die Sozialausgaben für Ausländer mit oder ohne deutschen Pass und Asylanten explodieren bereits, und das wird noch böse enden. “ Auch in der Opposition kann man so einige Dinge bewirken, zumindest hat man eine bestimmte Kontrollmacht und die Herrschenden müssen notgedrungen hier und da etwas ändern, auch wenn sie die Deutschen auflösen wollen.Was sagte gestern der Meuthen: In den S…

  • Ab morgen ist Ende mit der Fremdherrschaft! BTW Hitler hat nicht über 50 Staaten den Krieg erklärt oder eine Atombombe auf eine Stadt abgeworfen. Hitler wollte sogar den Bombenkrieg völkerrechtlich ächten lassen und hat auf sein Reichskanzlergehalt verzichtet. Er hat lediglich ein zinsfreies Geldsystem eingeführt, wie auch Gaddafi. Das lief zu gut für die Plutokraten, so dass sie lieber zig Millionen Menschen umbrachten, als zuzugeben, dass es besser war. youtube.com/watch?v=-lpk1_PWn3s

  • Zitat von Blockwart: „Zitat von Wehrwolf: „Zitat von Blockwart: „Zitat von Wehrwolf: „ “ “ “ Die AFD wird heute ganz schön absahnen,prognostiziere ich mal so! Damit wird der Untergang verlangsamt und solange noch Geld genug da ist, wird das System sich noch erhalten können, leider. “ Sieht gut aus für die AfD! Erfreulich, weil es zeigt, dass immer mehr Deutsche die Schnauze voll haben. Selbst wenn sich die westdeutschen Sektierer durchsetzen sollten, ändert das nichts am allgemeinen Unmut gegen …

  • Zitat von Blockwart: „Zitat von Wehrwolf: „Wählen werde ich schon, und sicher nicht die CDU! Wahlen sind letztlich nur gut als Stimmungsbarometer. “ CDU und die anderen Systemparteien nicht zu wählen ist doch selbstverständlich. “ Stimmt schon, allerdings wäre z.B. eine Kathrin Göring Eckhardt die ideale Bundeskanzlerin, um das System möglichst schnell kaputt zu regieren. So benebelt muss man erstmal sein, einen Satz wie "Wir brauchen auch Menschen, die sich in unserem Sozialsystem heimisch fühl…

  • Die Stelle, in der es um den Islam geht, war aus dem Vortag "Kampf der Kulturen". Dort geht es ihm im Kern darum, Deutschland aus künftigen Religionskriegen herauszuhalten, und er verweist auf den Großmufti von Jerusalem, von dem man im deutschen Geschichtsunterricht wohl eher selten etwas hören wird. Zitat "Was ist für unsere Wirtschaft und Finanzen besser: Die Freundschaft der muslimischen Welt oder die alljährlichen immer wieder erneuerten Forderungen und Zahlungen von Milliarden Euro wegen "…

  • Wählen werde ich schon, und sicher nicht die CDU! Wahlen sind letztlich nur gut als Stimmungsbarometer. Wir brauchen eine richtige Wirtschaftskrise, damit sich was ändert, das hat auch Schäuble erkannt. Allerdings hat Schäubke damit wohl eher die Zementierung seiner BRD-Diktatur im Sinn gehabt.

  • Die Spaßgeselllschaft muss sterben, die Spaßgesellschaft wird sterben, die Spaßgesellschaft wird zerfickt von links und von rechts und besonders von den bärtigen mit der Takke auf dem Kopf! Die Spaßgesellschaft wird nicht einfach nur getötet, sie wird bis auf die Wurzel ausgebrannt.

  • Jürgen Rieger - heil Dir! - hat mal in einem Vortrag Anfang der 80erJahre empfohlen, die etablierten Parteien zu wählen und ausländische Autos zu kaufen, damit das System schneller kollabiert. (Die Quelle kommt, vertraut mir einfach) Hätte ich das damals live gehört (da war ich noch nicht geboren), hätte ich ihn vermutlich für einen Spinner erklärt und nicht mehr angehört. Doch in gewissem Sinne hatte er Recht. Besser das System.geht schnell kaputt, als es über Reformen am Leben zu erhalten. Jür…

  • Wo Pausenclowns das intellektuelle Niveau der "Spaßgesellschaft" bestimmen, da weißt du, dass die Gesellschaft von Minusmenschen beherrscht wird. Das Ideal des Minusmenschen ist tatsächlich das genaue Gegenteil von allen Idealen der großen Denker und Philosophen der letzten 10.000 Jahre. Platon beispielsweise, der Schöpfer der Akademie, ist ein absoluter Protofaschist! Die Utopie des gesunden Menschen ist der Übermensch als nächste Stufe der Evolution, wohingegen der heutige Mensch ein Zwischeng…

  • Eins müssen sich die Etablierten von CSU bis grünlinks hinter die grün verfaulten Ohren schreiben: WIR werden NIEMALS akzeptieren, dass diese dreckige Bagage unsere Ehre beschmutzt! Möge das Mitläufergesindel aus infantilen, beziehungsunfähigen und narzisstischen das untere Ende des evolutionären Flaschenhalses passieren und sich Richtung Schimpansen zurückentwickeln, WIR werden diese Rotze nicht mitmachen!

  • Zitat von Blockwart: „Geschickt ist vielleicht der falsche Ausdruck, aber rhetorisch gewandt und irgendwie total schmerzfrei müssen diese ganzen bundesdeutschen Politikergestalten schon sein. Ihr seltsames Weltbild wird in den meisten Fällen von der noch deutschen Mehrheitsbevölkerung nicht geteilt, sie müssen aber tagtäglich ihre verwirrten Entscheidungen den Deutschen und mittlerweile vielen Passdeutschen als Gewinn und Breicherung verkaufen. Das erfordert doch eine gewisse Skrupellosigkeit. J…

  • Besonders geschickt müssen die gar nicht sein, es läuft ja immer nach dem selben Prinzip: Man leugnet einfach die Existenz von Begriffen oder verändert sie inhaltlich bis zur Unkenntlichkeit. Beispiele: "Rassen gibt es nicht"; "Das Volk sind alle, die hier leben". So braucht man sich nicht einmal zu rechtfertigen, wenn einem z.B. vorgeworfen wird, man würde das Volk verraten oder die weiße Rasse zerstören. Begriffsinhalte wirken sich auf das Denken aus. Wenn dann trotzdem noch einer mit Sachargu…

  • Du verstehst es, Blockwart! Wir sprechen dieselbe Sprache. Um die BRD zu verstehen, muss man eben ohne ideologische Scheuklappen auch ihre Erfolge betrachten. Die zwei Säulen der bisherigen Stabilität waren Wohlstand und Frieden. Die soziale Marktwirtschaft war im Verhältnis zu den Lebensbedingungen von vielen Deutschen im 19. Jahrhundert nicht das schlechteste Modell. Hier hat man sich wohl teilweise an den sozialen Erfolgen und Errungenschaften Hitlers orientiert, bspw. bezahlbare Autos und Ur…

  • Der Mensch als Gattung ist auch selbstverständlich ein soziales Wesen, wir alle sind das. Der qualitative Unterschied ist, ob man auf jeden Fall dazugehören will, oder ob man nach Menschen sucht, die zu einem gehören. Der Extrovertierte ist immer unter Spannung, will ständig soziale Ablenkung bzw. Kontakte, weil er auf sich gestellt nur die eigene innere Leere spürt. Nun gibt es in unserer Zeit mehr als genug Ablenkungsmöglichkeiten, die stellen den Extro jedoch höchstens für ein paar Stunden ru…

  • Die Sprücheklopfer sind meistens so Leute, die sich den Gegebenheiten anpassen, Hauptsache dazugehören. Wachsen sie in einem Dorf voller Skins oder Nationalisten auf, schleimen sie sich bei denen ein. Wachsen sie in einem Viertel voller Türken auf, passen sie sich den Türken an. Da geht es mehr um Soziologie als um Weltanschauung. Typische Mitläufer halt. Heute Nazi, morgen Kommunist, übermorgen Weltbürger. Man muss sich das mal vorstellen: Du kommst in ein fremdes Land, wo dir wesentlich besser…

  • Und das mit den Gruppen beschränkt sich natürlich NICHT auf weiße, heterosexuelle Männer, besonders bei Italienern ist mir schon öfters eine unterschwellige Arroganz gegen das Wirtsvolk aufgefallen, und jede Gruppe lästert über die andere ab, auch Homos gegen "Heten" usw. Und trotzdem backt der Pizzabäcker weiter brav seine Pizzen für die Deutschen usw. Multikulti zu sein bedeutet auch Multisklaventum. Babylon ist ein Ort der scheinheiligen Feste und des unterschwelligen Horrors.

  • Was mir bei der letzten Betriebsfeier wieder aufgefallen ist: Wenn bestimmte Gruppen unter sich sind, wird in heiterer Stimmung gerne der "derbe Humor" ausgepackt. Ich kann mich selbst nicht davon freisprechen, halte dennoch sehr wenig davon. Wenn Sprüche rausgehauen werden, die - wenn man sie ernst nehmen würde - durchaus menschenverachtend sind, dann ist das nur ein sicheres Indiz dafür, dass sie in Wahrheit "Fotzenknechte" sind. Der "derbe Humor" ist lediglich das Ventil des Knechts. Aus link…

  • Reaktionär spricht in diesem Video zu 90% die Wahrheit aus, falsch sind lediglich seine Annahmen, dass der Unterschied zwischen mongolischer und muslimischer Integrationstendenz in irgendeiner "Bereitschaft" läge, was eine freie Willensentscheidung impliziert und den genetischen Faktor für IQ und Sozialverhalten ausblendet, stattdessen alles auf die religiöse Schiene schiebt, ungeachtet, dass Religion auf dem genetischen Seelencode seiner Gründer beruht, deren genetische Erben ebenfalls dann unf…